Der magische Untersberg blutet am Tag des Erdbebens in Nepal

09/05/2015 1 Kommentarmündung blutstrom


Die Einheimischen, die am Untersberg leben, sagen, so etwas haben sie in ihrem Leben noch nie gesehen. Ein einmaliges Naturschauspiel ereignete sich am 25.4.2015 am Untersberg, in den Alpen im bayrisch-österreichischen Grenzgebiet. Am Tag des schrecklichen Erdbebens in Nepal löste sich am Untersberg, unterhalb der Schellenberger Eishöhle, eine riesige Felsmasse und stürzte ins Tal. Dabei färbte sich der Weißbach rot. Der Alpenschamane Rainer Limpöck, er kennt den Untersberg wie kein Zweiter, wird das Gefühl nicht los, dass hier eine höhere Macht mit im Spiel ist.
Kräfte der Natur

Zu welch gewaltigen Mächten die Natur imstande ist, zeigte sich am 25.4.2015, als in Nepal ein verheerendes Erdbeben vielen Menschen eine schlimme Katastrophe bescherte. Die Kraft der Natur war so mächtig, dass der Boden nördlich von Kathmandu großflächig um bis zu zwei Meter angehoben wurde, während Experten sogar davon ausgehen, dass der Mount Everest, der höchste Berg der Welt, geschrumpft ist. Durch die Verbundenheit und Aneinanderreibung der Erdplatten ist es vorstellbar, dass es auch Auswirkungen an entfernt gelegenen Orten der Welt gegeben hat. Und wie es aussieht, war dies am Untersberg der Fall. Möglicherweise haben sich durch die massiven Erschütterungen in Nepal am Untersberg (rote?) Felsmassen gelöst, die in die Tiefe stürzten, sich mit dem Wasser des Weißbachs vermischt und so die rote Einfärbung verursacht. Das Phänomen ist nicht neu und lässt sich wissenschaftlich meist begründen…..

Quelle und weiter: Der magische Untersberg blutet am Tag des Erdbebens in Nepal


Aktuelle Berichterstattung vom Untersberg – Der große betroffene Riese

10/05/2015 2 Kommentare

Untersberg - normales Wasser09.05.2015 Der Untersberg “blutet” nicht mehr. Das Geschehen dauerte drei Tage. Es begann mit einem lauten Donnern in der Nacht, in dem es kein Gewitter gab. Am nächsten Morgen wurde das rote fließende Gewässer (Weißbach), das vom Untersberg in die Ache fließt, gesichtet.

Das Wasser ist wieder normal. Das Herz am Untersberg ist durch das rote abgebrochene Gestein noch als Wunde zu erkennen.

Ich kenne den Untersberg seit Jahren und wurde vom ersten Moment in seine Dimension hineingeholt. Er offenbarte mir viele Geheimnisse, über die ich bisher nicht berichtet, aber für mich aufgeschrieben habe. Er war für mich das Kraftvollste, das ich je erleben durfte auf dieser Erde.
Nun kam ich gestern nach ca. zwei Jahren das erste Mal wieder dort an und war erschüttert, wie sich dieser gigantische Dimensionsriese in seiner Aura und Energie verwandelt hat.

Diese Aura und Energie gibt das verwundete Herz wieder, das dort sichtbar ist. Es drückt alle Gefühle und Offenbarungen aus, die viele Menschen mit sich herumtragen.
Betroffenheit, Ohnmacht, Schwere, Trauer, Schmerz, Fassungslosigkeit, Trauma, Übelkeit, Bedrückung usw.
Unfassbar, der geliebte Untersberg der fünften Dimension!
Wir sind viele Stationen gegangen und jede Station hat ihre eigene Botschaft und Betroffenheit. Betroffenheit über was? Über die Menschheit, nichts anderes als einfach nur die Menschheit, die ihre Wege nicht so geht, wie es notwendig wäre, nicht reagiert auf so viele Zeichen und sieht, was damit verbunden ist….

Quelle und weiter: http://geist-des-lebens.de/gdl/aktuelle-berichterstattung-vom-untersberg-der-grosse-betroffene-riese